List of active policies

Name Type User consent
Datenschutz Einwilligungserklärung Site policy All users

Summary

Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Notenbekanntgabe und Erfüllung unserer Informationsverpflichtung zur Verarbeitung personenbezogener Daten bei Nutzung der Lernplattform

I. Verarbeitung personenbezogener Daten durch Nutzung der Lernplattform
Durch die Nutzung der Lernplattform werden personenbezogene Daten über Sie gespeichert. Dazu gehören Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse, welche Kurse Sie nutzen und was sie wann in diesen Kursen getan haben. Diese Daten sind mit Ihrer Person verbunden. Es ist daher unsere Pflicht, Sie darüber zu informieren, dass diese Daten erfasst und verarbeitet werden und welche Rechte Sie diesbezüglich haben.
Für die Bekanntgabe ihrer Noten auf der Lernplattform in pseudonymisierter Form holen wird darüber hinaus ihre ausdrückliche Einwilligung gemäß II. Einwilligung in die pseudonymisierte Veröffentlichung der Noten ein.

Wir stellen sicher, dass intern nur die Personen Zugriff auf diese Informationen erhalten, die diesen Zugang unbedingt benötigen. Personenbezogene Daten werden von uns vertraulich behandelt und nicht der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.
Die meisten Daten werden von Ihnen selber eingegeben. Daher kennen Sie diese Daten bereits. Andere Daten entstehen durch Bewertungen bei Tests und Aufgaben automatisch oder durch Kursbetreuer/Trainer. Zusätzlich werden Protokolle über Ihre Nutzung automatisch auf dem Server erstellt. Diese werden genutzt, um technische Probleme zu lösen.

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist auf Grundlage der Studienordnung bzw. der Teilnahmebedingungen erforderlich. Sofern Sie die Daten nicht zur Verfügung stellen, können Sie das Studium nicht ausführen.

Full policy


II. Einwilligung in die pseudonymisierte Veröffentlichung der Noten

Hiermit willigen Sie, sofern uns nicht bereits eine schriftliche Einwilligung von Ihnen vorliegt, in die folgende Verarbeitung zum Zweck der Notenbekanntgabe auf der Lernplattform ein:

1. Die Bekanntgabe der Noten in der Lernplattform erfolgt pseudonymisiert auf Basis der Matrikelnummer. Die Noten werden in Gruppenforen zu Verfügung gestellt, so dass nur Teilnehmende der jeweiligen Klausur Zugriff auf diese haben. Im Rahmen der Lernplattform werden aufgrund ihrer Einwilligung ihre Matrikelnummer und ihre Noten in Form einer pfd-Datei gespeichert, um die Noten für die Teilnehmer der Kurse zur Verfügung zu stellen. Eine Nennung ihres Namens erfolgt hierbei nicht. Es erfolgt eine Verknüpfung von der jeweiligen Kursleistung ihrer Matrikelnummer und ihrer Note.

2. Die Noten werden nach Abschluss des Studiums gelöscht, spätestens jedoch nach 3 Jahren. Wir stellen die Noten zur Verfügung, damit Sie während ihres Studiums einen Überblick über ihre Klausurleistungen behalten und diese abrufen können. Sofern Sie ihre Noten darüber hinaus benötigen bitten wir Sie, sich ihre Noten zu notieren oder von ihrem Recht auf eine Herausgabe der Daten Gebrauch zu machen.

3. Sie haben das Recht, die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten zu widerrufen. Der Widerruf kann dazu führen, dass Sie danach keinen Zugang zur Lernplattform mehr erhalten und eine Teilnahme an einem Kurs nicht mehr möglich ist. Die Rückzahlung von Gebühren regeln in solch einem Fall die Geschäftsbedingungen. Sofern die Bearbeitung im Rahmen eines Studienvertrags erfolgt, kann das Recht auf Widerruf eingeschränkt sein.

4. Wir verwenden die aufgrund ihrer Einwilligung verarbeiteten Daten nur zu dem angegebenen Zweck der Notenbekanntgabe.

III. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Reinhard Heggemann
elearningkontor
Max-Brauer-Alee 6
22765 Hamburg
T: +49 40 431 936 27
M: r.heggemann@elearningkontor.de

IV. Umfang der Verarbeitung Personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.
Im Rahmen der Lernplattform werden aufgrund ihrer Einwilligung nach II. ihre Matrikelnummer und ihre Noten in Form einer pfd-Datei gespeichert, um die Noten für die Teilnehmer der Kurse zur Verfügung zu stellen. Eine Nennung ihres Namens erfolgt hierbei nicht.
Des Weiteren werden ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse, welche Kurse Sie nutzen und was sie wann in diesen Kursen getan haben gespeichert.

V. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der wir unterliegen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.
Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.
Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

VI. Datenlöschung und Speicherdauer
Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.
Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Die Daten in Ihrem Nutzerprofil werden bis zur Löschung des Nutzerprofils gespeichert. Die Daten aus der Teilnahme des Kurses werden bis zur Löschung des Kurses gespeichert.

Ergebnisse aus Lernpaketen und Aufgaben und Daten  des Kurses werden bis zum Ablauf gesetzlicher Aufbewahrungspflichten aufbewahrt.

Die als pdf-Daten gespeicherte Notenbekanntgabe wird nach Abschluss des Studiums gelöscht, spätestens jedoch nach 3 Jahren. Sofern Sie ihre Noten darüber hinaus benötigen bitten wir sie sich ihre Noten zu notieren.

VII. Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Ihr Browser greift auf diese Dateien zu. Durch den Einsatz von Cookies erhöht sich die Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit dieser Website.
Gängige Browser bieten die Einstellungsoption, Cookies nicht zuzulassen. Hinweis: Es ist nicht gewährleistet, dass Sie auf alle Funktionen dieser Website ohne Einschränkungen zugreifen können, wenn Sie entsprechende Einstellungen vornehmen.


VIII. Rechte des Nutzers
Folgende Rechte stehen gesetzlich zu:

-    Auskunft durch den Verantwortlichen über gespeicherte Daten
-    Recht auf Berichtigung von falschen Daten
-    Recht auf Löschung von Daten, die nicht mehr benötigt werden.
-    Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
-    Recht auf Widerspruch zur künftigen Verarbeitung der Daten.
-    Recht auf Übertragbarkeit der Daten sofern sie nicht aus anderen Gründen
geschützt sind.

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Daten nicht rechtmäßig ist, können Sie sich an die verantwortliche Person der Hochschule, den Datenschutzbeauftragten oder die Aufsichtsbehörde wenden.